Ein Besuch in der Erlebnisimkerei Hanking

Im Rahmen des Projekts „Der Bauernhof als grünes Klassenzimmer“ vom Landvolk Diepholz, wurde den Schülerinnen und Schülern der Klasse 2a und 2b ein Besuch in der Erlebnisimkerei Hanking in Rodemühlen/Hemsloh ermöglicht.

Herzlich begrüßt wurden wir von dem Hofbesitzer und Imker Daniel Hanking, seiner langjährigen Mitarbeiterin sowie dem Hofhund Frau Goethe.

Mit einem Quiz konnten die Schüler zu Beginn ihr Vorwissen rund um die Bienen unter Beweis stellen und erhielten viele weitere Informationen. Diese wurden durch eine Power-Point-Präsentation begleitet. Mit viel Spannung ging es weiter über den Hof. Herr Hanking öffnete die Bienenkästen, während er die Bienen mit dem „Smoker“ besänftigte und zog die Platte mit einer Honigwabe heraus.

Sofort durften die Schüler und Schülerinnen mit ihrem Finger ein wenig Honig probieren. Überraschend war, dass der Honig angenehm warm war. Der Imker erklärte, dass die Bienen ihren Stock stets zwischen 33°C und 36°C warm halten. Im Sommer kühlen sie die Luft durch Wassertröpfchen und im Winter lassen sie ihre Muskelkraft spielen, so dass sich die Luft durch Reibung erwärmt. Außerdem bilden sie eine dichte Traube um die Königin.