Grundschüler aus Drebber ermittelten ihre „Meister auf 2 Rädern“

Grundschüler aus Drebber ermittelten ihre „Meister auf 2 Rädern“

Mit Sicherheit ans Ziel – auch auf dem Fahrrad

Das sichere Beherrschen des eigenen Fahrrads ist eine Grundvoraussetzung dafür, Kinder am Straßenverkehr teilnehmen zu lassen.   Deshalb stand auch in diesem Jahr die praktische Verkehrserziehung auf dem Stundenplan der Grundschule Drebber. Alle Klassen übten auf dem Schulhof das sichere Durchfahren des ADAC-Geschicklichkeits-Parcours. Dieser besteht aus 8 Stationen, die zu bewältigenden Aufgaben sind auf die Anforderungen des Straßenverkehrs abgestimmt. Ob beim Durchfahren einer engen Spurgasse, einer Slalomstrecke oder beim Fahren mit nur einer Hand, die Kinder konnten beweisen, wie sicher sie ihr Fahrrad beherrschen. Dabei kam es nicht darauf an, besonders schnell zu sein, sondern wie im Straßenverkehr fehlerfrei und ohne Risiko zu fahren. Höhepunkt und zugleich Abschluss war wieder der Wettbewerb „Wer wird Fahrrad-Champion?“ Hier zeigten die Kinder, was sie in den vorausgegangenen Tagen gelernt hatten. Und tatsächlich bewältigten viele Mädchen und Jungen diesen schwierigen Parcours sehr sicher und ohne Fehlerpunkte. So zog Schulleiter Axel Flügge auch ein positives Resümee: „Die Kinder haben mit Begeisterung an den Übungen teilgenommen. Es bleibt zu hoffen, dass sie das Erlernte auch im Straßenverkehr umsetzen“. Gleichzeitig galt sein Dank der Polizei, die die Fahrradkontrolle übernahmen und den Eltern, mit deren Mithilfe das Fahrradturnier so reibungslos durchgeführt werden konnte. Alle Kinder erhielten als Anerkennung ihrer Leistung eine Urkunde. Folgende Mädchen und Jungen erwiesen sich als wahre „Fahrrad-Champions“:

Gruppe 1 (Jahrgang 2010 – 2011)

Mia Fröhlich, Mila Lohmeyer, Johanne Peinz, Tjark Plümer, Lukas Kleps, Tom Krautwurst

Gruppe 2 (Jahrgang 2008- 2009)

Linn Fiefeick, Lina Pranga, Lea Bonkowski, Arian Ayyo, Jason Kießling, Jone Wehrmeister, Jeremy Kleine